Rezension Viola Reittherapie

vom 14.11.2016 bis laufend


Ich bin seit knapp drei Jahren bei Frau Viola Gadow-Frangakos in reittherapeutischer Behandlung. Diese Therapie hat MEIN LEBEN grundlegend POSITIV VERÄNDERT!

Viola hat mir mit ihrer Hilfe und Fürsorge eine Lebensqualität geschenkt, die ich nicht zu finden gewagt hatte! Durch die Pferde und ihre Arbeit habe ich an Lebensfreude, Mut, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Zuversicht für die Zukunft gewonnen. Ich habe mich um 180 Grad gedreht und habe ein Selbstbewusstsein aufgebaut, das ich niemals für möglich gehalten habe.

Auf die Reittherapie aufmerksam geworden bin ich damals, nachdem ich eine Dokumentation über Führungskräfte bei der Reittherapie gesehen hatte. Diese Menschen führten riesige Unternehmen aber ihnen fehlte die innere Präsenz, eine starke Ausstrahlung und Durchsetzungsvermögen. Ich fragte mich, was diese Damen und Herren in Anzügen auf einem Reiterhof zu finden hofften. In einer Stunde lernten diese Menschen viel mehr über sich selbst und ihre Wirkung auf Andere als in 10 Jahren Berufserfahrung, alles durch die Hilfe des Pferdes und der Therapeutin. Dies faszinierte mich so sehr, dass ich nach einer Reittherapeutin in meiner Nähe suchte.

Und glücklicherweise fand ich Viola. Viola ist eine sehr sympathische, zuverlässige und offene Person! Das erleichtert es einem, sich zu öffnen und sich wirklich helfen zu lassen.

Ich habe schlimme Gewalterfahrungen in meiner Kindheit und Jugend gemacht und wusste zuerst nicht, ob ich richtig aufgehoben bin bei Viola. Schließlich wollte ich eigentlich an meinem Auftreten arbeiten.

Aber das war ich! Viola hat ein Talent sich auf jeden Menschen und ihre Bedürfnisse einzustellen! Hinzu kommt noch ihre sehr gut strukturierte Arbeitsweise. Jede Stunde beginnt mit den ernstgemeinten Fragen: Was können wir heute für dich tun, damit du davon profitierst? Was müsste in deiner Stunde passieren, damit es dir anschließend besser geht? Hast du einen Wunsch oder eine Idee? Danach wird das passende Pony/Pferd ausgesucht. Viola kennt ihre Pferde ganz genau! Und sie weiß, welches Pferd für welchen Klienten an diesem Tag in dieser Situation gerade am besten passt.

Falls Sie Angst vor Pferden haben - keine Sorge Viola nimmt sie Ihnen mit tierischer Unterstützung. ;) Falls Sie übergewichtig sind – kein Problem - bin ich auch. Ich saß seit Jahren nicht mehr auf einem Pferd und habe trotzdem alles in der Reittherapie lernen können! Denn in der Reittherapie geht es nicht ausschließlich um das Reiten.

Ich selbst habe schon immer mit Pferden zu tun gehabt, aber noch nie solch ruhige, gesunde und glückliche Pferde erlebt. Viola ist deren artgerechte Haltung sehr wichtig und diese bewährt sich! Ihre Pferde habe eine spezielle Ausbildung und eignen sich für viele Übungen. Durch die Haltung der Pferde hat Viola entspannte und gesunde Tiere! Sie sind nicht so schreckhaft, was sehr wichtig für die Therapie und die verschiedenen Bedürfnisse ist.

Mir ging es vor allem darum, Grenzen setzen zu können und diese auch bei Nachfragen verdeutlichen zu können. Ich wollte ein Auftreten entwickeln, bei dem ich nicht ständig in Frage gestellt werde oder mich fühle, als ob ich mich rechtfertigen müsste.

Als ich zu Viola kam, hatte ich kein Selbstbewusstsein, keine Ausstrahlung und war eine verängstigte, unsichere Frau. Ich habe nie „Nein“ sagen können, was mein Leben sehr anstrengend machte. Meine private Zone habe ich nicht verteidigen können. Heute habe ich eine selbstbewusste Ausstrahlung, sodass meine private Zone nur noch selten in Frage gestellt wird.

Schlüsselsätze wie:
„Pferde (und auch Menschen) nutzen die Lücke, die man Ihnen bietet“,
„Abstand ist gut – manchmal ist man zu nah dran“,
„Änder was, wenn es nicht so läuft wie es soll“,
bereichern mein Leben ungemein und helfen mir im Alltag auch heute noch.

Es ist ein langer Prozess, aber ich kann Ihnen versichern, nach 6 Jahren Therapieerfahrung (mit Klinik-Aufenthalten, psychotherapeutischer Behandlung, Ergotherapie, Konfrontationstherapie, Tanztherapie und noch vielen weiteren Therapieformen) ist die Reittherapie die Therapieform, die mir am meisten! am schnellsten! und am intensivsten geholfen hat! Außerdem war ich Ende 2016 sehr „therapiemüde“ und die Reittherapie weckte in mir neue Motivation und Hoffnung auf Besserung. Mir hat es auch sehr geholfen den Hautkontakt, zu einem anderen Lebewesen in einer sicheren Umgebung zu genießen und Nähe zuzulassen.

Darüber hinaus ist die Reittherapie eine Therapieform in der sich sehr schnell Erfolge feststellen lassen. Viel schneller als in der Psychotherapie zum Beispiel. Das motiviert mich nach wie vor.

Pferde sind direkt und sensibel. Sie reagieren in der aktuellen Situation auf dich. Sie sind sehr präsent und achten auf Kleinigkeiten. Du musst jetzt handeln und kannst eine Grenze nicht „zeitlich“ verschieben wie bei einem Menschen.

In der Reittherapie werden das eigene Verhalten-, Beziehungsmuster, krisentypische Körperhaltungen und -bewegungen reflektiert. Dinge die mir schon gar nicht mehr bewusst sind oder bestimmte Körperhaltungen, die ich in für mich unangenehmen Situationen einnehme, fallen dem Pferd sofort auf. Das macht die Reittherapie für mich so unglaublich wirksam und heilend.

Mir hat es sehr geholfen, dass das Pferd nicht nachtragend ist und dass es in der nächsten Stunde nicht sauer ist, wenn ich es das letzte Mal angeschrien habe. Pferde sind wertfrei, ihnen ist es egal, dass ich dick und unsportlich bin, verletzt körperlich oder seelisch. Dieses Wertfreie hat man heutzutage, wie ich finde, in keinem anderen Bereich. Dies erleichtert den Beziehungsaufbau zum Pferd ungemein. Ich konnte mich dadurch selbst besser annehmen, da die Pferde meine „vermeintlichen optischen“ Probleme nicht einmal wahrnahmen.

Viola und ich machen regelmäßig Fotos und Videos über unsere therapeutischen Einheiten. Wenn ich heute die Bilder und Videos vom Anfang sehe, kann ich gar nicht glauben, dass ich das einmal war. Früher hat mich das Grenzen setzen viel Zeit, Kraft und Anstrengung gekostet. Heute setze ich genau diese Grenzen ohne jegliche Anstrengung, teilweise nur durch Körpersprache, da ich eine ganz andere Ausstrahlung habe.
Übungen die ich früher in 90 Minuten nicht geschafft habe, schaffe ich nun in 9 Minuten. Da ich mehr Vertrauen zu mir aufgebaut habe.

Jede Stunde endet damit zu besprechen, ob wir das heutige Ziel erreicht haben, was gut gelaufen ist und was hätte besser laufen können. Wir stellen ebenfalls jede Stunde den Bezug zur aktuellen Lebenssituation her. Viola überprüft immer wieder ob alles stimmig ist, was man aktuell in der Situation braucht! Somit habe ich in den letzten Jahren noch nie eine Therapiestunde als überflüssig oder doppelt empfunden.

Am Ende meiner Bewertung möchte ich Viola meinen herzlichsten Dank für die letzten Jahre aussprechen! Ich bin mit dir über mich hinaus gewachsen! Ich habe viele intensive und wunderbare Erfahrungen bei dir machen dürfen und bin überaus glücklich, dich gefunden zu haben!
Ich freue mich auf alles, was noch kommt!
Danke Viola!
Klientin – 27 Jahre alt